Spezielle Angebote

Kleine Taten, die man ausführt sind besser als große, die man plant.

Aromapflege

Unter dem Begriff "Aromapflege" versteht man den fachkundigen Einsatz  ätherischer Öle sowie naturbelassener Pflanzenöle in der Gesundheits- und Krankenpflege. Sie dient der Gesundheitsförderung und dem Wohlbefinden, sowie der Linderung von pflegerelevanten Beschwerden.

zurück nach oben

Snoezelen

Snoezelen kommt aus dem Holländischen und ist eine Wortkombination aus "snuffelen" (schnüffeln, schnuppern) und "doezelen" (dösen, schlummern).

Snoezelen ist ein Freizeitangebot für schwerstbehinderte Menschen, wo sie ruhig werden und zu sich selbst finden können. Die Sinne sollen hierbei nicht in die Breite, sondern in die Tiefe angesprochen werden. Es werden Reize angeboten, wie Musik, Farben, Vibrationen, Tastwände, usw. Das Prinzip heißt: "Nichts muss gemacht werden, alles ist erlaubt".

zurück nach oben

Tiergestützte Therapie

Tiere sind soziale Katalysatoren, über das Tier fällt die Kontaktaufnahme leichter, Tiere ermöglichen einen Körperkontakt ohne Hemmungen. Das Tier zeigt, dass der Mensch liebenswert ist, somit steigt sein Selbstwertgefühl. Tiere fördern soziale Integration und Initiative.

zurück nach oben

Disportare

Das Wort Disportare kommt aus dem Lateinischen und steht für unterhalten und zerstreuen.

In der Disportaregruppe wird "Bewegung für Körper, Geist und Seele" angeboten (leichte Bewegungsübungen, Ballspiele, Gedächtnis- und Konzentrationstraining ...)

zurück nach oben

Streichelzoo

Zu unserem Streichelzoo gehören Hasen und Katzen. Diese werden von den BewohnerInnen selbstständig betreut, gepflegt und gefüttert und stehen jederzeit für "Streicheleinheiten" zur Verfügung.

zurück nach oben

Therapieküche

In unserer Therapieküche wird 1x wöchentlich mit vier bis fünf BewohnerInnen in der Kleingruppe gekocht. Das Menü wird dabei selbstständig zusammengestellt. Der Einkauf erfolgt vor Ort ebenfalls durch die BewohnerInnen selbst. Tisch decken, kochen sowie nach dem Essen wegräumen wird ebenfalls durch die "Köche" selbst erledigt.

zurück nach oben

Basale Stimulation

Kern des Konzepts der basalen Stimulation bildet das gemeinsame Handeln von BewohnerIn und Pflegeperson auf der Basis einer respektvollen Begegnung als individuelle gleichberechtigte Partner. Die betreute Person wird nicht als Objekt der Pflege angesehen, sondern als eigenaktives Subjekt, das gegenwärtig der Pflege bedarf.

zurück nach oben